Prozess | Versandboxen

Artikelnummer: 100314

  • Optimal für Aufträge mit vielen Artikeln
  • Versandboxen direkt aus dem Wareneingang befüllen
  • Vorkommissionierung der Ware aus verschiedenen Lagern bzw. Lagerbereichen möglich
  • Möglichkeit der Vorkommissionierung und Reservierung
  • Übersichtlich und gut skalierbar für saisonale Spitzen
  • Erweitern Sie Boxen und Kommissionierzonen nach Bedarf
  • Definieren sie Spezialboxen, wie z.B. für Kühlware
  • 14 Tage zum Monatsende kündbar

Kategorie: JTL-WMS


99,00 €

exkl. 16% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


Den Versand optimal vorbereiten: Versandboxen für JTL-WMS

Über den Prozess Versandboxen picken Sie Ihre Aufträge zunächst per Sammelkommissionierung und ordnen anschließend die Artikel auftragsrein den vorbereiteten Versandboxen zu. Anhand einer wegoptimierten Pickliste kann der Pickprozess dabei mit oder ohne Unterstützung von mobilen Erfassungsgeräten erfolgen. Am Ende des Pickvorgangs befinden sich alle Artikel physisch auf Ihrem Pickwagen und werden zum Kommissionierbereich mit den Versandboxen gebracht. Dort werden die Artikel per Scan den jeweiligen Boxen zugeteilt. Vollständig gefüllte Versandboxen werden anschließend verpackt und versendet.

Der Prozess ist optimal für Bestellungen mit mehreren Artikeln und erlaubt unkompliziert das Vorkommisionieren von Aufträgen. Das Hinzufügen von neuen Versandboxen, von Packtischen oder auch Kommisionierzonen macht den Prozess in JTL-WMS sehr gut skalierbar. Besonders während der jährlichen Saisonzeiten mit hohem Lagerumschlag und größerem Personalbedarf erweist sich das als Vorteil.

Bitte beachten Sie: Das Vorkommissionieren von Artikeln ohne Barcodes ist allein mit dem Prozess der Versandboxen nicht zu empfehlen bzw. fehleranfällig. Die Kombination mit dem Prozess Rollende Kommissionierung verschafft Ihnen hier jedoch alle Möglichkeiten ? auch für nicht etikettierte Ware.

Faire Vertragsbedingungen

Über den Prozess Versandboxen picken Sie Ihre Aufträge zunächst per Sammelkommissionierung und ordnen anschließend die Artikel auftragsrein den vorbereiteten Versandboxen zu. Anhand einer wegoptimierten Pickliste kann der Pickprozess dabei mit oder ohne Unterstützung von mobilen Erfassungsgeräten erfolgen. Am Ende des Pickvorgangs befinden sich alle Artikel physisch auf Ihrem Pickwagen und werden zum Kommissionierbereich mit den Versandboxen gebracht. Dort werden die Artikel per Scan den jeweiligen Boxen zugeteilt. Vollständig gefüllte Versandboxen werden anschließend verpackt und versendet.

Der Prozess ist optimal für Bestellungen mit mehreren Artikeln und erlaubt unkompliziert das Vorkommisionieren von Aufträgen. Das Hinzufügen von neuen Versandboxen, von Packtischen oder auch Kommisionierzonen macht den Prozess in JTL-WMS sehr gut skalierbar. Besonders während der jährlichen Saisonzeiten mit hohem Lagerumschlag und größerem Personalbedarf erweist sich das als Vorteil.

Bitte beachten Sie: Das Vorkommissionieren von Artikeln ohne Barcodes ist allein mit dem Prozess der Versandboxen nicht zu empfehlen bzw. fehleranfällig. Die Kombination mit dem Prozess Rollende Kommissionierung verschafft Ihnen hier jedoch alle Möglichkeiten ? auch für nicht etikettierte Ware.